Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Länger leben » Werden Sie Organspender!

Werden Sie Organspender!

Die Zahl der Organspender sinkt stetig.

Organspende

Organspende

Die Organspende-Bereitschaft der Deutschen ist auf den niedrigsten Stand seit 20 Jahren gesunken. Lag ihre Zahl 2011 noch bei 1.200, gab es 2017 nur noch 769 Spender.

Tatsächlich erforderlich wären 11.000 Spender! Wieso erklären sich so wenige bereit, ihre Organe nach ihrem Tod anderen zur Verfügung zu stellen?

Ein Grund sind sicherlich die 2012 aufgedeckten Skandale, die den Ruf der Organspende-Vergabe gehörig angekratzt haben. Zudem melden Kliniken längst nicht jeden potenziellen Organspender an die Deutsche Stiftung Organtransplantation, weil der mit einer Organspende verbundene Aufwand erheblich und für die Krankenhäuser finanziell uninteressant ist. Der jüngste Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministers zielt deshalb in die richtige Richtung: Krankenhäuser sollen mehr Geld für die Abwicklung von Organspenden bekommen, und ab einer bestimmten Größe soll ein Transplantationsbeauftragter in den Kliniken verbindlich vorgeschrieben werden.

Ein weiterer Grund ist schlichtweg Nachlässigkeit: Umfragen ergeben immer wieder, dass 4 von 5 Bundesbürgern zur Organspende bereit wären, doch nur wenige halten ihren Willen auch schriftlich fest, etwa in Form eines Organspendeausweises.

Was hat sich seit den Organspende-Skandalen, bei denen es zur Manipulation von Wartelisten gekommen war, geändert? Eine bei der Bundesärztekammer angesiedelte Prüfungs- und Überwachungskommission lässt seitdem Kontrolleure ausschwärmen, die die Einhaltung der Vergabe-Richtlinien in den Organtransplantations-Zentren überwachen. Die Prüfer zogen eine positive Bilanz und betonten, auch künftig jeder Unregelmäßigkeit nachzugehen, um das Vertrauen in die Organspende weiter zu stärken.

Alles, was Sie über Organspende wissen sollten, welche Organe entnommen werden können, wer über deren Vergabe entscheidet, ob es eine Altersbeschränkung gibt und wo Sie Ihren Ausweis bekommen, erfahren Sie im neuen BENEFIT.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Herausgeber: FID Verlag GmbH Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis