Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Krankheiten vorbeugen » Potenz: 7 Tipps, wie Sie im besten Alter Ihren Mann stehen

Potenz: 7 Tipps, wie Sie im besten Alter Ihren Mann stehen

Wie kann man Prostataerkrankungen vorbeugen?

Prostataerkrankung

Prostataerkrankung

Zwischen 30 und 50 % aller Männer ab 40 leiden unter Prostatabeschwerden; bei den über 60-jährigen sind es gar 70 bis 80 %.

 

Doch Prostata-Vergrößerungen bzw. Erkrankungen sind kein Schicksal. Sie können selbst viel dazu beitragen, einer Prostataerkrankung vorzubeugen. Dasselbe gilt auch für die bei vielen Männern mit zunehmendem Alter nachlassende Potenz. Jeder zweite Mann zwischen 50 und 59 leidet an leichten bis mäßigen Potenzstörungen. Und von den 70- bis 80-Jährigen sind sogar fast 60 % von leichten bis mittelschweren Erektionsstörungen betroffen. BENEFIT hat für Sie recherchiert und die 7 wichtigsten Tipps für eine starke Prostata und eine gesunde Potenz herausgefiltert.

1. Raus aus dem Sessel!

Bewegungsmangel ist die Ursache vieler unserer „Zivilisationserkrankungen“. Er schwächt das Immunsystem, verringert die Durchblutung und leistet Entzündungen und Erkrankungen Vorschub. Mein Tipp: Gymnastik, Wandern, Spazierengehen, Joggen, Nordic Walking, Schwimmen, Gerätetraining – Sie haben die freie Wahl! Bewegen Sie sich vier- bis fünfmal in der Woche jeweils 30 bis 45 Minuten.

2. Essen Sie das Richtige!

Asiaten haben wesentlich weniger Probleme mit der Prostata als Bewohner der westlichen Hemisphäre, weil tierische Fette in der asiatischen Küche eine geringere Rolle spielen als bei uns. In mehreren Studien wurde nachgewiesen, dass der Verzehr tierischer (gesättigter) Fette das Erkrankungsrisiko ansteigen lässt, wohingegen pflanzliche (ungesättigte) Fette sogar einen Schutzeffekt auf die Prostata ausüben. Pflanzliche Nahrung (Stichwort Mittelmeerküche) hat aufgrund seiner Inhaltsstoffe (Flavonoide, Carotinoide) eine entzündungshemmende Wirkung. Pflanzen-Östrogene bremsen das Testosteron aus, welches das Prostatawachstum beschleunigt. Mein Tipp: Essen Sie täglich drei bis vier Portionen Obst und Gemüse. Besonders empfehlenswert: Grapefruit, Tomaten, Äpfel, Möhren, Kürbisse, Brokkoli, Spinat, Kohl, Sojabohnen und Leinsamen.

Für Fleisch gilt: Ziehen Sie weißes Fleisch (Geflügel) dem roten vor. Ersetzen Sie Fleisch öfter mal durch Fisch und Meeresfrüchte, denn die enthalten reichlich Omega-3-Fettsäuren. Studien belegen, dass Männer, die keinen Fisch essen, ein zwei- bis dreimal so hohes Risiko haben, an Prostatakrebs zu erkranken, als solche, die öfter oder regelmäßig Fisch verzehren.

5 weitere Tipps für mehr Leistung und Durchhaltevermögen gibt´s in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe! 

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Herausgeber: FID Verlag GmbH Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis