Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Geldanlage » Geldanlage: Setzen Sie auf diese europäischen Gewinner der US-Steuerreform

Geldanlage: Setzen Sie auf diese europäischen Gewinner der US-Steuerreform

Profizieren Sie von der US-Steuerreform

US-Steuerreform

Trumps Steuerreform

Donald Trump hat eines seiner wichtigsten Wahlversprechen wahr gemacht: die radikale Senkung der US-Unternehmenssteuersätze. Viele Ökonomen erhoffen sich davon einen echten Konjunkturstimulus.

Künftig zahlen Firmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten nur noch 21 statt 35 % Körperschaftssteuer. Hintergrund: Fast ein Vierteljahrhundert hielten sich die USA aus dem weltweiten Steuerwettbewerb heraus und sahen mit an, wie die Unternehmenssteuersätze im Schnitt der OECD-Länder von 40 auf etwa 25 % gefallen sind. Jetzt der radikale Kurswechsel. Dieser dürfte die US-Wirtschaft nun deutlich wettbewerbsfähiger machen als sie ohnehin schon ist. So haben Experten der Deutschen Bank ihre Wachstumsprognosen aufgrund der US-Steuerreform bereits deutlich angehoben. Für das laufende Jahr wird nun mit einem BIP(Bruttoinlandsprodukt)-Plus von 2,9 % statt 2,6 % und für 2019 von 2,7 % statt 2,2 % gerechnet. Diese Reform kann sich auch auf Ihre Geldanlage positiv auswirken.

Es profitieren vor allem US-Unternehmen, die Gewinne aus dem Ausland zurückführen, von einem dicken Steuererlass. Zurzeit haben Amerikas Unternehmen mehr als 2,6 Billionen Dollar im Ausland geparkt – das ist ungefähr so viel, wie alle Erwerbstätigen Großbritanniens in einem Jahr erwirtschaften. Trumps US-Steuerreform sieht vor, zurücküberwiesenes Kapital nur noch mit 15,5 % und weniger liquide Werte mit 6 % zu besteuern. Zum Vergleich: bislang hat der US-Fiskus 35 % „Rückholsteuern“ kassiert – und etwa 5 % für den jeweiligen Bundesstaat obenauf.

Größter Nutznießer der US-Steuerreform ist Apple. Der Technologie-Gigant hat derzeit 250 Milliarden Dollar Cash außerhalb der Heimat gebunkert. Durch Trumps Steuergeschenk spart der Konzern nun fast 40 Milliarden Dollar und versprach bereits, einen Teil der zurückgeholten Gewinne auch in der Heimat zu investieren. Mehr als 20.000 Arbeitsplätze werde man in den Vereinigten Staaten schaffen. Was für Anleger aber besonders interessant ist: Auch Konzerne aus Deutschland bzw. Europa sind Nutznießer dieser großzügigen Steuersenkungen – sofern sie ein starkes US-Standbein haben. Und davon gibt es zahlreiche. BENEFIT hat sich in den Branchen umgesehen und nennt Ihnen die aussichtsreichsten Unternehmen für Ihre eigene Geldanlage. Mehr in der aktuellen Ausgabe!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Herausgeber: FID Verlag GmbH Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis