Sie sind hier: Startseite » Besser leben » Glücklicher leben » Natürliche Sodbrennen-Stopper, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben

Natürliche Sodbrennen-Stopper, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben

Sodbrennen und dessen Folgen

Sodbrennen

Sodbrennen

Sodbrennen (Reflux) entsteht, wenn die Magensäure aufsteigt und die empfindliche Schleimhaut der Speiseröhre reizt oder gar eine Entzündung hervorruft.

 

Das ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann schnell chronisch werden und Speiseröhren-, Kehlkopfentzündungen, Zahnschäden und sogar Speiseröhrenkrebs zur Folge haben. 

Viele Menschen greifen bei Reflux zu Protonenpumpen-Hemmern, z.B. Esomeprazol oder Omeprazol. Diese Medikamente sind zweifellos wirksam und reduzieren die Produktion der Verdauungssäuren. Doch ihre ständige Anwendung kann eine gestörte Magen-Darm-Flora, eine schlechtere Verwertung von Vitamin B12, Eisen und Kalzium aus der Nahrung, eine Funktionsstörung der Gallenblase und sogar ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach sich ziehen. Dabei gibt es natürlichen Sodbrennen-Stopper, die Ihnen ohne gefährliche Nebenwirkungen helfen.

Doch ehe Sie damit beginnen, Ihren Reflux zu behandeln, empfehle ich Ihnen unbedingt, der Ursache des Übels auf den Grund zu gehen. Denn für Reflux kommen ganz unterschiedliche Auslöser in Betracht – eine Lebensmittelunverträglichkeit etwa, oder ein Zwerchfellbruch, oder Nebenwirkungen von anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die Sie einnehmen.

Was bei Ihnen der Auslöser für den Reflux sein könnte, sollten Sie unbedingt in Erfahrung bringen. Machen Sie deshalb einen Termin bei einem Arzt für integrative Medizin oder einem Naturheilarzt. Führen Sie mindestens eine Woche lang vor dem Termin ein Ernährungs-Tagebuch. Notieren Sie darin alles, was Sie essen und trinken, sowie Ihre Beschwerden und nehmen Sie die Aufzeichnungen mit zum Termin. Sie können dem erfahrenen Therapeuten Aufschluss geben über mögliche Nährstoffmängel, Empfindlichkeiten oder entzündungsfördernde Nahrungsmittel, die sich auf den Magen und seine Funktion auswirken. Ihr Arzt wird dann versuchen, mögliche Störfaktoren zu beseitigen, indem er Ihnen gezielte Ratschläge zur Ernährung und den Medikamenten gibt.

Welche natürlichen Heilmittel Ihnen bei Reflux helfen – noch dazu ohne Nebenwirkungen – lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von BENEFIT! 

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Herausgeber: FID Verlag GmbH Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis