Sie sind hier: Startseite » Sicherheit » Verbraucherfallen » So bekommen Sie Gleichgewichtsprobleme für Ihre Sicherheit in den Griff

So bekommen Sie Gleichgewichtsprobleme für Ihre Sicherheit in den Griff

Sicherheit im Alltag

...bevor es zu spät ist! Jeder Dritte über 65-Jährige und jeder Zweite über 80-Jährige stürzen ein oder mehrere Male pro Jahr zu Boden.

Jeder Zehnte erleidet dabei behandlungsbedürftige Verletzungen. Das summiert sich auf 30.000 sturzbedingte Hüftfrakturen pro Jahr und noch einmal 30.000 andere Knochenbrüche (Arme, Schultern, Beine, Rippen).

Die Behandlung von Sturzfolgen schlägt im Gesundheitssystem mit rund 1 Milliarde Euro pro Jahr zu Buche. Schlimmer jedoch sind die Folgen für die Sturzopfer selbst: Schmerzen, lange Krankenhaus- und Reha-Aufenthalte, bleibende Bewegungs- und Mobilitätseinschränkungen, vermindertes Selbstwertgefühl für die Sicherheit und eingeschränkte Kontakte zu Familie und Freunden nagen z.T. massiv an der Lebensqualität der Gestürzten – es bricht eben nicht nur der Knochen...

Wenn Sie bisher glimpflich davongekommen sind, sollten Sie deshalb alles für die Sicherheit und damit dafür tun, dass es gar nicht erst zu einem Sturz kommt.

In der aktuellen Ausgabe zeigt BENEFIT Ihnen, was Sie tun können, um einem Sturz für Ihre Sicherheit wirkungsvoll vorzubeugen.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz