Sie sind hier: Startseite » Sicherheit » Verbraucherfallen » Lohnt sich eine Zusatzgarantie für Elektrogeräte?

Lohnt sich eine Zusatzgarantie für Elektrogeräte?

Nur teuer oder auch sinnvoll bei Verbraucherfallen?

Garantie

Beim Kauf einer Waschmaschine, eines Fernsehers, eines Computers oder Handys gilt die gesetzliche Gewährleistung bzw. Garantie meist nur zwei Jahre. Wenn bei Verbraucherfallen das Gerät dann nach 25 Monaten den Geist aufgibt, ist eine teure Reparatur fällig. Sind die derzeit von immer mehr Händlern angebotenen Zusatzversicherungen, die vier oder fünf Jahre für Schäden geradestehen, empfehlenswert?

BENEFIT ist dieser Frage gegen Verbraucherfallen nachgegangen. Das Erste, was uns auffiel: Die Preise und Konditionen der Zusatzversicherungen sind scheinbar beliebig und für den Kunden völlig unübersichtlich: Wer beim Kauf einer Kamera im Wert von 210 Euro noch 70 Euro drauflegt, hat seinen Knipser beispielsweise vier Jahre lang gegen Schäden durch Wasser, Diebstahl oder Sturz abgesichert. Bei einer Waschmaschine für 750 Euro kostet ein fünfjähriger Schutz vor Reparaturkosten 90 Euro zusätzlich, bei einem Fernseher für 600 Euro verlangt der eine Anbieter 72 Euro, der andere sagenhafte 378 Euro!

Die Zusatzversicherungen kosten zwischen 6 und über 60 % des Geräte-Neupreises! Übrigens: Die Werbeaussage "5 Jahre Garantie" ist pure Augenwischerei bei Verbraucherfallen, schließlich greift in den ersten beiden Jahren ohnehin die gesetzliche Gewährleistung bzw. Hersteller-Garantie. Zahlen müssen Sie jedoch auch für diese beiden ersten Jahre!

Was Sie wissen sollten, wenn Sie eine Zusatzversicherung abschließen möchten, erfahren Sie in der aktuellen Oktober-Ausgabe von BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz