Sie sind hier: Startseite » Sicherheit » Verbraucherfallen » Ihre Rechte im Supermarkt – 10 verblüffende Irrtümer beim täglichen Einkauf

Ihre Rechte im Supermarkt – 10 verblüffende Irrtümer beim täglichen Einkauf

So haben Sie Sicherheit

Supermarkt

Die leckeren Trauben gleich mal im Laden vorkosten? Das gesammelte Kleingeld an der Kasse loswerden? Muss doch erlaubt sein, schließlich ist der Kunde König. Von wegen! BENEFIT nennt die zehn wichtigsten Rechtsirrtümer rund um Ihren nächsten Einkauf im Supermarkt.

Tipp zur Sicherheit 1 - Obst probieren: Sieht doch so schmackhaft aus! Viele Kunden nehmen am Obst- oder Gemüsestand gerne mal eine Kostprobe – sei es von leckeren Beeren oder knackigen Radieschen. Das ist aber nicht erlaubt. Wer sich zum Qualitätsprüfer berufen fühlt, macht sich sogar strafbar! Denn streng genommen handelt es sich dabei um einen klaren Fall von Diebstahl. Wenn Sie die Ware unbedingt vor dem Kauf testen möchten, sollten Sie zur Sicherheit vorher das Verkaufspersonal um Erlaubnis fragen. 

Tipp zur Sicherheit 2 - Eingekauftes öffnen: Schnell mal den Hunger oder Durst stillen und die Kekse oder Limo schon im Laden öffnen? „Ist doch nicht schlimm, bezahle ich ja ohnehin gleich an der Kasse“ mag da manch einer denken. Doch Fakt ist mit Sicherheit: Solange man noch nicht bezahlt hat, gehört die Ware dem Ladenbesitzer. In der täglichen Praxis drücken die meisten Händler aber ein Auge zu, wenn man sich schon mal einen Schluck aus der Wasserflasche gegönnt hat, bevor sie an der Kasse gescannt wird.

Tipp zur Sicherheit 3 - Eier checken: Hätten Sie das gewusst? Zwar darf man einen Eierkarton öffnen, um den Inhalt zu prüfen. Warnhinweise wie „Öffnen verpflichtet zum Kauf“ sind hier sogar irrelevant. Eier aus optischen Gründen zu tauschen, ist jedoch tabu! Hintergrund: Jedes Ei ist durch eine individuelle Chargennummer des Kartons gekennzeichnet Sie enthält Hinweise zu Größe und Lagerung der Eier und lässt Rückschlüsse auf Erzeuger und Packstation zu. Durchmischte Eierkartons stiften also Verwirrung und können im Reklamationsfall andere Verbraucher benachteiligen. Wenn ein Ei beschädigt ist, einfach zur Sicherheit eine andere Packung wählen!

Über 7 weitere, weit verbreitete Rechtsirrtümer rund um den Einkauf im Supermarkt oder beim Discounter berichten wir in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz