Sie sind hier: Startseite » Sicherheit » Betrug » Traurig aber wahr - Betrug bei Spenden

Traurig aber wahr - Betrug bei Spenden

welcher Organisation können Sie beim Spenden vertrauen?

Betrug bei Spenden

Ob Überschwemmung, Erdbeben oder Hungersnot – wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe geschieht, rufen unzähligen Organisationen die Bevölkerung zu Spenden auf. Zwar gelten die Deutschen als überaus spendabel, doch viele Spender sind wegen Betrug verunsichert.

Sie fragen sich: Kommen meine Spenden auch wirklich bei den Betroffenen ohne Betrug an? Welcher Organisation kann man trauen?

Diese Fragen stellen sich alle Jahre wieder auch jetzt in der Vorweihnachtszeit, wenn viele Organisationen traditionell mit der Sammelbüchse für Spenden unterwegs sind oder via Postwurfsendung um milde Gaben bitten.

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen sorgt für Klarheit. Seit 1906 dokumentiert das DZI rund 1.000 Spenden sammelnde Organisationen in Deutschland und wertet deren Tätigkeit aus. Seit 1992 vergibt das DZI auf Antrag und nach umfassender Prüfung ein Spendensiegel. Dieses verpflichtet einerseits die sammelnden Organisationen zu einem verantwortlichen und transparenten Geschäftsgebaren und gibt andererseits dem Spender Sicherheit gegen Betrug bei seiner Entscheidung zu spenden. Dieses Spenden-Siegel muss von den Sammelorganisationen jährlich neu beantragt werden. Aktuell dürfen 264 Organisationen dieses Siegel für Spenden führen.

So nutzen Sie das Know-how des DZI beim Spenden

1. Möglichkeit gegen Betrug beim Spenden: Alle Organisationen, die das DZI-Spenden-Siegel führen dürfen, werden im zweimal jährlich erscheinenden Spenden-Siegel-Bulletin veröffentlicht. Diese Liste können Sie gegen Einsenden von 3 x 55 Cent Briefmarken bestellen (DZI, Bernadottestr.94, 14195 Berlin) oder auf der Internetseite unter http://dzi.de einsehen.

2. Möglichkeit gegen Betrug beim Spenden: Sie rufen beim DZI unter 030-8390010 an und können sich Ihre Fragen über bis zu drei konkret von Ihnen benannte Spendenorganisationen beantworten lassen.

3. Möglichkeit gegen Betrug beim Spenden: Jeweils Anfang Dezember erscheint das „DZI-Spenden-Almanach“ mit ausführlichen Einzelportraits aller Spenden-Siegel-Organisationen. Das Buch enthält zudem Fachbeiträge und Tipps für Spender und kostet 12,80 Euro (zzgl. Versandkosten).

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz