Sie sind hier: Startseite » Sicherheit » Betrug » Betrug: Kaffeefahrt statt "Rentenbonus"

Betrug: Kaffeefahrt statt "Rentenbonus"

Vorsicht vor dem Betrug mit "Rentenbonus"

Betrug mit "Rentenbonus"

Post von der „Info-Zentrale“, Postfach 448141, Bremen. Inhalt: Ein amtlich aussehendes Schreiben mit der Überschrift „Renten-Bonus“! Darin erfährt der Empfänger, dass er Anspruch auf Auszahlung eines Renten-Bonus´ habe. Leider ein Betrug.

Für den, der auf 20 Jahre Berufstätigkeit zurückblicken kann, gibt´s bei diesem Betrug angeblich 3.748 Euro, wer gar 30 Jahre nachweisen kann, bekäme 4.663 Euro Rentenbonus! Das Geld müsse man sich bei diesem Betrug allerdings persönlich abholen - in einer Lokalität ganz in der Nähe. Die Anreisekosten für den Rentenbonus werden selbstverständlich von der „Info-Zentrale“ übernommen. Der Rentenbonus werde dann in einer festlichen Feierstunde übergeben. Die beiliegende Antwortkarte müsse dazu innerhalb von 7 Tagen abgeschickt werden, sonst verfalle der Anspruch. Mal ehrlich: Machen Sie da mit?

Oder wie wäre es als Betrug mit diesem Schreiben, die Herrn K. aus Gengenbach im Schwarzwald ins Haus flatterte. Der Reisedienst Hömmen, Postfach 1110 aus dem emsländischen Löningen teilte ihm mit, dass er in einem Gewinnspiel den 3. Preis gewonnen hat, 5.000 Euro in bar. Er müsse sich bei diesem Betrug nun beim Reisedienst anmelden, um das Geld im Rahmen einer erholsamen Busfahrt in bar in Empfang zu nehmen.

Was bei diesem Betrug wirklich dahinter steckt und wie Sie sich vor solchen Betrügern schützen, erfahren Sie im aktuellen BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz