Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Wellness » Heuschnupfen: Wie Homöopathie Ihnen hilft

Heuschnupfen: Wie Homöopathie Ihnen hilft

Allergie-Experten haben Erfolge mit neuer Therapie

Wiese mit Sonnenschein

© tektur - fotolia

Es ist heftige Pollenflugzeit, und Millionen Menschen stöhnen, weil sie auf die Samen von Birken, Haselnuss oder selbst einfachen Gräsern allergisch reagieren. Ab sofort gibt es medizinisch sinnvolle Hilfe – eine neue Strategie gegen Heuschnupfen und Allergien.

Im Mittelpunkt steht das Komplex Homöopathikum Desarell®, das sehr gut wirkt und eine nebenwirkungsfreie Therapie-Alternative ist. Auch nach Auftreten des Heuschnupfens können die Symptome gemildert oder sogar gestoppt werden. Die in der Schwarzwald Privatklinik Obertal entwickelte Strategie hat sowohl beim Heuschnupfen als auch bei Allergien, gleich ob gegen Metall oder Hausstaubmilben, eine Erfolgsrate von nahezu 75 %. Auch Patienten, die ihr Leiden nicht schon bei der ersten Therapie besiegen konnten, haben zumindest spürund messbare Linderung erfahren.

Die Behandlung des allergischen Geschehens wendet sich an Körper, Geist und Seele – ein ganzheitlicher Ansatz.

Die 4-Faktoren-Therapie hat folgende Behandlungsschwerpunkte:

1. Immunmodulierende Therapie mit dem hochwertigen Thymuspeptid-Arzneimittel Thymosand®.

Die ThymosandPeptide erreichen eine Harmonisierung und Normalisierung der körpereigenen Abwehrkräfte und wirken so gegen die überschießende Reaktion des Immunsystems (Ursache der Allergie).

2. Unspezifische Desensibilisierung mit dem homöopathischen Arzneimittel Desarell®.

Dadurch wird die krankhaft überempfindliche Reaktion des Immunsystems abgebaut – und zwar nicht nur spezifisch gegen ein bestimmtes Allergen, sondern unspezifisch gegen die Überreaktion vielfältiger Allergene.

3. Die Vital Plus-Therapie

mit dem Einsatz von individuell ausgewählten Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die den Verlauf der allergischen Reaktion hemmen bzw. die Symptome lindern.

4. Entspannungs-Therapie durch verschiedene psychologische und Stress abbauende Hilfen, denn man weiß heute:

Stress, Sorgen und Ängste können allergische Reaktionen verstärken, während tiefgreifende Entspannung, z.B. durch autogenes Training, den Zustand deutlich verbessern kann.

Doch Sie können als Soforthilfe auch nur Desarell® verwenden. Vorteil ist, dass der Therapeut nicht aufwändig nach der die Allergie auslösenden Pollenart suchen muss. Das Mittel wirkt gegen viele potenzielle Allergene. Desarell® enthält 4 sich ergänzende Einzelkomponenten: Acidum formicicum (Ameisensäure), Apis mellifica (Honigbiene), Cardiospermum halicacabum (Herzsame) und Thryallis glauca (Zaunrebe). In der Regel beginnt die Behandlung, die 3 bis 4 Wochen dauert, mit Injektionen durch den Arzt. Der Patient setzt sie mit Tropfen fort. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht. Desarell® bekommen Sie rezeptfrei in der Apotheke. Eine Flasche (50 ml) kostet ca. 19 €. Extratipp für Heuschnupfen-Geplagte: Auch das Spurenelement Zink kann allergische Symptome wirksam, aber ohne Nebenwirkungen, wie Müdigkeit, lindern. Zink-Histidin bekommen Sie rezeptfrei in der Apotheke

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz