Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Wellness » Gesundheit: Was Ihnen hilft, wenn das Gedächtnis nachlässt

Gesundheit: Was Ihnen hilft, wenn das Gedächtnis nachlässt

Gesundheit für Ihr Gedächtnis

Gedächtnis

Können Sie sich manchmal nicht an Namen oder Telefonnummern erinnern? Vergessen Sie öfter mal, wo Sie etwas hingelegt haben? Haben Sie bisweilen Schwierigkeiten, im Gespräch das richtige Wort zu finden?

Mit zunehmendem Alter ist die milde Form der Vergesslichkeit in der Gesundheit ganz normal und absolut kein Grund, sich Sorgen zu machen. Denn bereits im Alter von 75 Jahren beträgt das Erinnerungsvermögen nur noch 57 % dessen, was wir in jungen Jahren erinnern konnten. Jenseits der 75 schrumpft der Hippocampus, also die Gehirnregion, in der unser Gedächtnis lokalisiert ist, um 1 bis 2 % jährlich!

Gegensteuern können wir für die Gesundheit, indem wir unsere grauen Zellen gezielt trainieren und sie immer wieder vor neue Aufgaben stellen und z.B. eine Sprache oder ein Musikinstrument lernen. Doch auch bestimmte, frei erhältliche Nahrungsergänzungsmittel sind in der Lage, die Gedächtnisleistung für die Gesundheit zu erhöhen.

Welche das sind, wie sie wirken, was die Wissenschaft darüber weiß und in welcher Dosierung sie Ihnen am besten helfen, hat die BENEFIT-Redaktion in einer Übersichtstabelle für Sie aufbereitet.

Sie finden diese in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe auf Seite 2. Hinweis für Ihre Gesundheit: Wenn Sie regelmäßig Medikamente zu sich nehmen, holen Sie sich bitte von Ihrem Arzt das Okay, bevor Sie mit der Einnahme eines der darin aufgeführten Nahrungsergänzungsmittels beginnen.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz