Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Vitamine » Die Wahrheit über den Sonnenschein

Die Wahrheit über den Sonnenschein

Die Kraft der Sonne

Sonne für Ihre Gesundheit

Die Sonne scheint, Sie treten auf den Balkon, um die wärmenden Strahlen zu genießen – doch haben Sie nicht kürzlich erst gelesen, dass jeder ungeschützte Aufenthalt in der Sonne Ihr Hautkrebs-Risiko erhöht?!

Wird nicht immer wieder empfohlen, man möge doch seinen Vitamin-D-Bedarf möglichst über die Ernährung bzw. mit Nahrungsergänzungsmittel decken, anstatt unbekümmert bei Sonnenschein im Freien herumzulaufen?! 

Doch nicht alle Mediziner vertreten diese Auffassung. Wir holten uns eine differenzierte Ansicht von einem führenden Vitamin-D-Experten ein. Er ist zugleich ein eifriger Verfechter der Theorie, dass ein vertretbares Maß an Sonnenbestrahlung gesünder ist, als wenn wir vollends zu Schattenwesen mutieren würden. Lesen Sie im aktuellen BENEFIT, welche Ratschläge er uns für einen vernünftigen Umgang mit der Sonne auf den Weg gibt.

Oft im Minus: Unsere Vitamin-D-Versorgung. Vitamin-D-Mangel ist vor allem bei älteren Menschen weit verbreitet, da die körpereigene Synthese des Vitamins aus dem Sonnenschein mit den Jahren abnimmt. Hinzu kommt, dass nur wenige Lebensmittel nennenswerte Vitamin-D-Gehalte aufweisen (z.B. Lachs, getrocknete Pilze, Öl aus Kabeljauleber und Eigelb). Was also tun? Ein Vitamin-D-Ergänzungsmittel kann helfen. Allerdings hat die sonneninduzierte, körpereigene Vitamin-D-Produktion einen besseren und anhaltenderen gesundheitlichen Effekt als das Vitamin D aus der Brausetablette. 

Welche Gefahren gehen von einem Vitamin-D-Mangel aus? Was ist für einen verantwortlichen Umgang mit der Sonne zu beachten? Wieviel Sonne ist genug? Antworten gibt´s im neuen BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz