Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Medikamente » Vorsicht! Diese 7 häufig eingenommenen Medikamente erhöhen Ihr Demenz-Risiko!

Vorsicht! Diese 7 häufig eingenommenen Medikamente erhöhen Ihr Demenz-Risiko!

Diese Medikamente fördern Demenz

Demenz vorbeugen

Sie möchten Ihr Gehirn, oder das Ihres Lebenspartners, gesund und leistungsfähig halten? Dann wissen Sie bestimmt, was dabei hilfreich und nützlich ist,

beispielsweise Bewegung, gesunde Ernährung, Gehirntraining, ggf. Nahrungsergänzungsmittel und ausreichend Schlaf. Darüber berichten wir in BENEFIT regelmäßig, damit Sie alles tun können, was einer Demenz vorbeugt und Ihrer Hirngesundheit zugutekommt. 

Doch Sie sollten auch wissen, was Sie besser unterlassen, weil es Ihren grauen Zellen schaden kann. Insbesondere sollten Sie die Wirkstoffe mancher Medikamente kennen, die das Gehirn schädigen und die Gefahr, an Alzheimer zu erkranken und in ein Krankenhaus eingewiesen zu werden, signifikant erhöhen!

 

Mehr über diese im wörtlichen Sinne „geistraubenden“ Medikamente und die Möglichkeiten, ihnen aus dem Weg zu gehen, um Demenz zu vermeiden, erfuhren wir von Dr. Leslie Kernisan, Altersmedizinerin und Betreiberin einer Organisation rund um Geriatrie und Pflege in San Francisco.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz