Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Medikamente » Medikamente: Neue Forschungsergebnisse über Multiple Sklerose (MS)

Medikamente: Neue Forschungsergebnisse über Multiple Sklerose (MS)

Neue Medikamente bei MS

Multiple Sklerose

Vor noch nicht allzu langer Zeit waren die Behandlungsoptionen bei Multipler Sklerose äußerst beschränkt.

Ärzte verordneten wirksame Medikamente, die die Schädigungen der Nerven im Gehirn in Schach halten, neue Schübe verhindern und im Idealfall das Fortschreiten der Erkrankung aufhalten sollten. Schlimm nur, dass diese Medikamente, die umständlich in der Anwendung waren und häufig injiziert werden mussten, oft versagten. Neuere Wirkstoffe wie Gilenya, Aubagio oder Tecfidera können als Tabletten eingenommen werden und sind wesentlich patientenfreundlicher. Doch ist das genug?

Lesen Sie eine kritische Bestandsaufnahme des aktuellen Wissens um die MS. Erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile die neuen Medikamente bieten, für wen sie geeignet sind und wer sie lieber nicht einnehmen sollte. Lernen Sie außerdem die 5 Maßnahmen kennen, die Ihnen bei MS außer Medikamenten wirklich helfen. Jetzt in BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz