Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Medikamente » Medikamente: Diese Antibiotika schädigen Ihre Darmgesundheit besonders schwerwiegend!

Medikamente: Diese Antibiotika schädigen Ihre Darmgesundheit besonders schwerwiegend!

Was Antibiotika anrichten

Antibiotika

Wenn Sie den BENEFIT-Spezialreport „Darmgesundheit“ gelesen haben, wissen Sie, dass wir in unserem Verdauungstrakt, vor allem aber im Dünn- und Dickdarm, Legionen von Bakterien, Pilzen und Hefen beherbergen, die uns gute Dienste beim Verwerten der Nahrungsbestandteile leisten.

Nützliche und schädliche Mikroorganismen halten sich dabei idealerweise die Waage. Sie wissen vielleicht auch, dass Medikamente wie Antibiotika leider nicht zwischen „guten“ und „schlechten“ Darmbakterien unterscheiden und daher erstmal alle attackieren.

Wie schädlich sind Antibiotika für Ihre Verdauung und Ihre Darmgesundheit wirklich? Die beunruhigende Antwort lautet: Schädlicher, als wir es uns je vorgestellt haben! Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass Antibiotika die guten Bakterien in unserem Verdauungstrakt über viele Monate so dezimieren, dass als Folge davon chronisch entzündliche Darmerkrankungen auftreten können. Sogar das Darmkrebs-Risiko erhöht sich dadurch!

Doch wie lässt sich das vermeiden, schließlich geht es nicht immer ganz ohne Medikamente wie Antibiotika?

Welche Wirkstoffe Ihrer Darmgesundheit ganz besonders abträglich sind, welche unerwünschten Nebenwirkungen auftreten, wie lange diese andauern und welche Möglichkeiten es gibt, diesen schädigenden Wirkungen der Medikamente aus dem Weg zu gehen, erfahren Sie in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz