Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Krankheiten vorbeugen » Krankheiten vorbeugen: Weshalb Senioren so häufig stürzen

Krankheiten vorbeugen: Weshalb Senioren so häufig stürzen

Krankheiten durch Stürze vorbeugen

Sturz

Stürze sind bei über 65-Jährigen der häufigste Grund für Verletzungen mit Langzeitfolgen. Wer stürzt, zieht sich nicht nur blaue Flecken oder Hautabschürfungen zu, sondern oft auch Knochenbrüche (Hüfte, Oberschenkel, Schulter, Handgelenk), die nicht mehr so schnell und perfekt ausheilen wie noch zu Jugendzeiten.

Im schlimmsten Fall bleiben dauernde Bewegungseinschränkungen oder gar lebenslange Invalidität zurück. 

Doch warum stürzen Senioren so häufig? Kanadische Wissenschaftler wollten es genauer wissen und führten eine Langzeitstudie durch. Man könnte ja vermuten, dass die meisten Stürze durch Stolpern oder Ausrutschen ausgelöst werden, doch die Studie ergab etwas ganz Anderes. Stürze geschehen vorwiegend bei ganz alltäglichen Verrichtungen, über die wir gar nicht mehr groß nachdenken – und sind meist vermeidbar!

Lesen Sie wie sie diesen Krankheiten vorbeugen können!

 

Die Wissenschaftler statteten zwei Alten- und Pflegeheime mit Videokameras und Langzeit-Recordern aus, die rund um die Uhr das Geschehen in den Ess- und Gemeinschafträumen, in den Fluren und im Foyer aufzeichneten. Jedes Mal, wenn ein Bewohner stürzte, protokollierten und analysierten die Wissenschaftler den Ablauf und die genaue Ursache des Sturzes.

Die verblüffenden Ergebnisse ihrer Studien und wie Sie die gefährlichen Auslöser umgehen und damit Krankheiten vorbeugen können, finden Sie im neuen BENFIT.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz