Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Ernährung » Diese Lebensmittel helfen Ihnen bei neurologischen Erkrankungen

Diese Lebensmittel helfen Ihnen bei neurologischen Erkrankungen

So besiegte eine Ärztin ihre Multiple Sklerose

Neurologische Krankheit

Terry Wahls ist Internistin an einer großen Klinik im US-Staat Iowa. Im Alter von 44 Jahren erhielt sie die Diagnose Multiple Sklerose (MS). Drei Jahre später war sie bereits auf den Rollstuhl angewiesen und ihr Zustand wurde als "sekundäre, fortschreitende MS" eingestuft - ohne Aussicht auf Besserung

Sie erhielt sowohl alle Medikamente, die MS-Kranken normalerweise verabreicht werden, als auch Chemotherapie und immununterdrückende Medikamente. Dennoch wurde sie zunehmend schwächer.

Heute benötigt Terry Wahls durch ihre Ernährung weder einen Rollstuhl noch eine Gehhilfe. Sie fährt jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit, steckt voller Energie und kann auf alle Medikamente verzichten. Was ist geschehen? Lesen Sie jetzt in der Februar-Ausgabe von BENEFIT, wem sie die dramatische Verbesserung ihres Zustands zu verdanken hat und wie dies in der Ernährung auch Ihnen helfen kann. Da MS eine neurologische Erkrankung ist, könnten ihre Erfahrungen auch Menschen zugute kommen, die an anderen neurologischen Erkrankungen wie Demenz, Depressionen oder Parkinson leiden oder eine Gehirnverletzung oder einen Schlaganfall erlitten haben.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz