Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Besser hören » Wie Sie jetzt wieder besser hören!

Wie Sie jetzt wieder besser hören!

Wer hören will muss vor allem eins mitbringen: Geduld!

Besser hören

Wenn nur etwa die Hälfte der Besitzer eines Geräts es auch tatsächlich nutzen, stimmt entweder mit den Geräten etwas nicht, oder mit den Besitzern. Die Rede ist von Hörgeräten und von den 2,5 Millionen Deutschen, die ein solches besitzen. Doch jeder Zweite (!) kommt nicht damit zurecht und es landet statt im Ohr alsbald in irgendeiner Schublade.

"Mal ist es zu leise, dann wieder zu laut, es pfeift und zischt schrecklich! Da fliegen sie zum Mond, aber ein funktionierendes Hörgerät bauen können sie nicht", brachte ein Betroffener aus meinem Bekanntenreis seinen Frust auf den Punkt. Doch weshalb ist das so? Dieser und anderen Fragen zum Thema Hörhilfen ging BENEFIT zum besser hören für Sie nach.

Eine Vielzahl von Geräuschen aus unterschiedlichen Quellen trifft unser Ohr. Das Innenohr und unser Gehirn filtern diese Geräusche und trennen unwichtige von wichtigen, deshalb können wir unseren Gesprächspartner selbst bei lautem Straßenlärm meist noch gut verstehen. Die Chips in unseren Hörgeräten können zunächst weder Sprache (Nutzschall) von Hintergrundgeräuschen (Störschall) trennen, noch orten, woher die Lärmquelle stammt. Alle empfangenen Geräusche werden von der Elektronik als gleichwertig angesehen und verstärkt. Mit einem Trick zum besser hören gelingt dem Hörgeräte-Akustiker dennoch eine Trennung von Störschall und Nutzschall.

Mehr zum besser hören darüber und weshalb gutes hören für Ihre Lebensqualität und Ihre Lebenserwartung unverzichtbar ist, lesen Sie in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz