Sie sind hier: Startseite » Gesundheit » Arzt und Krankenhaus » Arzt und Krankenhaus: Was tun bei Ärztepfusch?

Arzt und Krankenhaus: Was tun bei Ärztepfusch?

So wehren Sie sich gegen Arzt und Krankenhaus

Ärztepfusch

Es sollte ein ganz gewöhnlicher Routine-OP am Knie werden: Senior Karl-Heinz P. (68) vertraute auf die beruhigenden Worte seines behandelnden Arztes. „Diesen Eingriff führen wir hier jährlich hunderte Male durch“ versicherte ihm der Mediziner. Doch alles kam ganz anders. Komplikationen traten auf, das Bein wurde steif.

P. wird nun sein Leben lang an Krücken gehen, muss seinen Beruf aufgeben, in eine andere Wohnung umziehen, und, und. Der "Kunstfehler" durch Arzt und Krankenhaus wurde sein fínanzieller Ruin, denn der Rechtsstreit hat inzwischen sein gesamtes Vermögen aufgezehrt. Dabei hat P. noch Glück gehabt - Jahr für Jahr bezahlen 17.000 Deutsche die Schlamperei von Arzt und Krankenhaus mit ihrem Leben! Damit es bei Ihnen nicht so weit kommt, zeigt BENEFIT, wie Sie strategisch am besten vorgehen, wenn Sie Opfer eines "Kunstfehlers" geworden sind.

Unter anderem bekommen Sie Antworten auf diese Fragen für Arzt und Krankenhaus:

  • Wofür kann ein Patienten-Tagebuch nützlich sein?
  • Was genau ist ein Behandlungsfehler – und was nicht?
  • Wer Ihre ersten Ansprechpartner sind.
  • Wie Sie Beweise sammeln.
  • Wie die Krankenkasse Sie unterstützt.
  • Was bringen Schlichtungsstellen?

Alles jetzt in der Juni-Ausgabe von BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz