Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Versicherungen » Bis zu 350 € Heizkosten sparen!

Bis zu 350 € Heizkosten sparen!

5 wenig bekannte Energiespar-Tipps

Sparschwein und Geldscheine liegen auf einem Heizkörper

© Alexander Raths - 123rf.com

Die kalte Jahreszeit ist da – man könnte auch sagen: die lausekalte Jahreszeit. Denn bisher waren die Herbsttemperaturen nicht gerade lauschig, und dem könnte ein nasskalter, ungemütlicher Winter folgen. Damit die behagliche Wärme in Ihrem Heim kein großes Loch in Ihre Finanzen reißt, beachten Sie meine Tipps.

Energiespar-Tipp 1: Lüften Sie gründlich!

Manch einer meint, dadurch Heizkosten sparen zu können, indem er im Winter weitestgehend aufs Lüften verzichtet. Das ist aber falsch. Denn: Durch die Atemluft des Menschen, durchs Kochen und Sieden, aber auch durch nasse Kleidung von draußen kommt sehr viel Feuchtigkeit ins Haus oder in die Wohnung. Diese Feuchtigkeit muss von der Heizung miterwärmt werden, und das kostet weitaus mehr Energie als das Aufheizen vergleichsweise trockener Luft. Deshalb ist es richtig, regelmäßig für einen Luftaustausch zu sorgen. Generell gilt: Je kürzer und gründlicher die Lüftung, desto besser. Denn dann kühlen bereits aufgewärmte Innenwände nicht ab und brauchen anschließend nicht erneut wieder auf Temperatur gebracht zu werden. Faustregel: Bei Durchzug reichen 3 Minuten, bei weit geöffnetem Fenster ohne Durchzug 5 Minuten für einen kompletten Luftaustausch. Zwei- bis dreimal pro Tag sollten Sie lüften und während dieser Zeit die Thermostatventile schließen.

Energiespar-Tipp 2: Räumen Sie das Fensterbrett frei

Bei Ihnen stehen Topfpflanzen vor jedem Fenster? Das ist zwar dekorativ, kann im Winter aber zur Kostenfalle werden. Denn die Fenster lassen sich dann allenfalls kippen, nicht aber richtig öffnen. Letzteres ist aber dringend nötig, denn beim Dauerlüften mit gekipptem Fenster ist das Heizen rund doppelt so teuer wie in einem Raum, in dem – wie oben empfohlen – zwei- bis dreimal täglich für 3 bis 5 Minuten mit weit offenem Fenster stoßgelüftet wird. Denn hier kühlen nur die Wände aus, die Raumluft wird aber nicht vollständig ausgetauscht. Bereits mit diesen ersten beiden Tipps lassen sich bei einem 150- Quadratmeter-Heim bis zu 140 € pro Heizsaison sparen (Gasheizung), bei einer Ölheizung knapp 120 €.

Energiespar-Tipp 3: Verzichten Sie auf Heizstrahler

Sie machen es sich abends gern auf dem Sofa oder in einem Sessel gemütlich? Dann kaufen Sie lieber eine Kuscheldecke als einen Heizstrahler. Denn mit Strom zu heizen, geht enorm ins Geld. Bei regelmäßigem Betrieb während der Heizsaison kostet ein einziger Heizstrahler Sie rund 100 € extra. Für dieses Geld bekommen Sie sogar eine sehr hochwertige Schur- oder Baumwolldecke, die Sie jahrelang benutzen können!

Energiespar-Tipp 4: Senken Sie die Raumtemperatur ein wenig

Müssen es wirklich 20 Grad in Ihrem Wohnzimmer sein? Oder reichen nicht auch 19 Grad? Wenn Sie damit leben können, notfalls eine Jacke anzuziehen, statt hemdsärmelig im Wohnzimmer zu sitzen, dann sparen Sie mit dem Zurückdrehen Ihres Heizkörpers eine ganze Menge Geld. Nämlich rund 6 % der Heizkosten pro eingespartem Grad Celsius. Und das bedeutet im Durchschnitt für ein 150 Quadratmeter-Heim (ausgehend von einem Baujahr von 1978 bis 2002): Wenn Sie mit Öl heizen, beläuft sich die Ersparnis (bei einem Heizölpreis von 0,54 € pro Liter) auf gut 50 €, wenn Sie mit Gas heizen, dann auf gut 60 € (bei einem Gaspreis von 6,8 Cent pro kWh).

 

 

Energiespar-Tipp 5: Schließen Sie in kalten Nächten Rollläden oder Vorhänge

Da mögen die Fenster in Ihrem Wohnhaus noch so gut isoliert sein – mit der Dämmleistung einer soliden Wand können sie nicht mithalten. Aber die Dämmung lässt sich gleichwohl verbessern: Indem Sie, besonders in kalten Nächten, die Rollläden schließen. Alternativ können Sie zumindest Ihre Vorhänge zuziehen, sofern diese aus dickem Stoff bestehen und nicht nur aus luftigen Gardinen und Stores. Dadurch bleibt die Wärme, wo sie hingehört, nämlich drinnen. 40 € bei einer Ölheizung oder knapp 50 € bei einer Gasheizung lassen sich dadurch pro Heizsaison problemlos sparen.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz