Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Steuertipps » Steuertipps: Lässt das Finanzamt Sie zur Ader?

Steuertipps: Lässt das Finanzamt Sie zur Ader?

oder bekommen Sie sogar Steuern zurück?

Das Finanzamt prüft zur Zeit Einkünfte zusätzlich zur Rente

In diesen Tagen wird bei Ihrem Finanzamt besonders eifrig für Steuern gerechnet. Denn die Ämter erhalten rückwirkend bis 2005 Einblick in die Einkünfte auch jener Senioren, die bisher keine Steuererklärung abgegeben haben.

Wer eine durschnittliche Rente bezieht, muss normalerweise keine Steuern zahlen. Anders jedoch diejenigen, die Zusatzeinkünfte, z.B. aus Betriebsrenten, Vermietungen oder Kapitalerträgen beziehen.

Auch wer seine Steuererklärung für die Rente falsch ausgefüllt hat und deswegen zuviel – oder zuwenig – Steuern abgeführt hat, wird von dem Finanzamt unter die Lupe genommen. Bis zu fünf Jahren wird hier nachgefordert bzw. zurück gezahlt.

Nach ersten Schätzungen haben rund 1 Million Rentner zuviel Steuern bezahlt und bekommen im Schnitt 250 Euro pro Jahr für Ihre Rente vom Finanzamt zurück. Ebenso viele haben zu wenig Steuern abgeführt und müssen mit Nachforderungen von durchschnittlich 150 Euro pro Jahr rechnen

Steuertipps: Sie müssen nicht selbst aktiv werden, um zu erfahren, ob Sie Steuern aus der Rente zurückbekommen oder nachzahlen müssen. Ihr Finanzamt kommt gegebenenfalls auf Sie zu. Steuerbescheide, die bereits rechtskräftig sind, werden im Einzelfall geprüft.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz