Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Spartipps » „Ausmisten“ mit Gewinn!

„Ausmisten“ mit Gewinn!

Ungebrauchtes zu Geld machen

Verkaufen auf ebay

Raritäten und Ungebrauchtes verkaufen

Wenn Sie konsequent ausmisten, schaffen Sie nicht nur Platz, sondern können obendrein auch bares Geld kassieren. Denn noch nie war es so einfach, einen Käufer für ausrangierte Teile zu finden.

In jedem Haushalt finden sich ausrangierte Utensilien, von denen sich die Besitzer einfach nicht trennen wollen bzw. können. Das alte Handy? Ist bestimmt nochmal zu gebrauchen! Der Hometrainer, der unbenutzt in der Ecke verstaubt? Ab nächste Woche wird wieder fleißig gestrampelt – ganz bestimmt! Omas altes Porzellan auf dem Dachboden? Ist vielleicht mal was für den Enkel oder die Neffen. Doch trotz aller Ausreden: Auf die meisten Sachen kann man in der Regel sehr wohl verzichten. BENEFIT hat für Sie tolle Spartipps wie etwa ebay recherchiert, wo und wie Sie für ihre alten Schätze dankbare Interessenten finden.

eBay – der digitale Weltbasar

Technik, Kleidung, Möbel, Bücher, Antiquitäten, Accessoires, sogar Autos und Häuser – über das weltweit größte Auktionsportal www.eBay.de kann man praktisch alles an den Meistbietenden versteigern. Die Registrierung ist kostenlos. Die Bezahlmethode (Überweisung, Paypal, Nachnahme) können Sie als Verkäufer bestimmen. Erst wenn der vereinbarte Kaufbetrag auf Ihrem Konto verbucht ist, müssen Sie die Ware versenden. Diesen Spartipp sollten Sie also auf keinen Fall auslassen.

Vorteil: eBay ist klarer Marktführer. Hier erreichen Sie die meisten potenziellen Interessenten und Käufer. Vor allem bei seltenen und begehrten Sammlerstücken können Sie auf hohe Verkaufspreise hoffen. 

Nachteil: Das Online-Auktionshaus kassiert 10 % Provision auf Verkaufserlöse (inklusive der Versandkosten). Hinzu kommen die Kosten fürs Einstellen der Anzeige. Eine Alternative ist www.hood.de. Privatverkäufer zahlen dort keine Einstellgebühren oder Verkaufsprovisionen. Allerdings erreichen Sie über dieses Portal deutlich weniger Interessenten.

Gut zu wissen: Sie trauen sich eine eBay-Auktion nicht zu oder haben keine Zeit für die Abwicklung? Kein Problem. So genannte eBay-Agenten haben sich darauf spezialisiert, Dinge für Dritte zu verkaufen. Die Agenten zahlen entweder einen Festpreis oder verlangen eine Verkaufsprovision vom Auktionserlös. 

6 weitere Spartipps, um Ihren alten Krempel und nutzlose Erbstücke gewinnbringend loszuwerden, stellen wir Ihnen in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe vor. 

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz