Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Geldanlage » Schwacher Euro, starker US-Dollar - jetzt mit Geldanlage davon profitieren!

Schwacher Euro, starker US-Dollar - jetzt mit Geldanlage davon profitieren!

Geldanlage Euro-US-Dollar

Euro-Dollar

Im Frühjahr 2014 kostete der Euro noch knapp 1,40 US-Dollar. Seitdem ging es mit unserer Gemeinschaftswährung rasant bergab.

Und Marktexperten sind sich sicher, dass die Talsohle noch längst nicht erreicht ist. Tatsächlich spricht einiges dafür: Die EZB hält weiterhin an ihrer ultra-lockeren Geldpolitik fest, während die US-Zentralbank die Zügel langsam wieder anzieht. Das eine schwächt den Euro, weil die Zentralbank die Geldmenge erhöht. Und das andere stärkt den Dollar, weil höhere Zinsen ihn für Investoren attraktiver machen.

Doch was bedeutet das für Privat-Anleger und Verbraucher? BENEFIT nennt die volkswirtschaftlichen Auswirkungen eines dauerschwachen Euros und verrät Strategien für die Geldanlage, mit denen Sie sich nicht nur vor den negativen Folgen schützen, sondern sogar davon profitieren können.

Wie das funktioniert, lesen Sie in der aktuellen Februar-Ausgabe!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz