Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Geldanlage » Mit Unternehmensanleihen trägt Ihr Kapital auch im Zinstief Früchte

Mit Unternehmensanleihen trägt Ihr Kapital auch im Zinstief Früchte

Sicherere Geldanlage für Sie

Unternehmensanleihen

Für Mario Draghi, den Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), ist es der wahrscheinlich letzte verzweifelte Versuch, die gefährlich niedrige Inflation und die maue Konjunktur in der Eurozone anzutreiben:

Der monatliche Ankauf von Unternehmensanleihen im Wert zwischen fünf bis zehn Milliarden Euro. Beschlossen hatte die EZB die Ausweitung der quantitativen Lockerung ihrer Geldpolitik über das seit 2015 laufende Ankaufprogramm europäischer Staatsanleihen, Pfandbriefe und verbriefter Kredite hinaus bereits im März dieses Jahres.

Neueste Entwicklungen: Seit Juni nehmen Europas Währungshüter monatlich Anleihen im Volumen von rund 80 Milliarden Euro in die Bilanz. Das Programm soll bis März 2017 laufen – könnte aber auch noch verlängert werden. Die Ankäufe zielen in erster Linie darauf ab, die Kreditvergabe an Unternehmen anzukurbeln, um Investitionen anzustoßen. Die historisch niedrigen Kapitalmarktzinsen ermöglichen es den Konzernen, sich günstiger zu verschulden. Die daraus resultierenden finanziellen Spielräume könnten dann für Investitionen genutzt werden.

Auch der Investmentbanken-Sektor wird entlastet. Sie können mit dem Verkauf von Anleihen ihre Bilanzen ebenfalls entlasten und sich mehr Bewegungsfreiheit für die Vergabe von Krediten verschaffen. Die damit verbundenen Risiken werden dadurch relativiert, dass die EZB inzwischen sogar Strafzinsen verlangt, wenn Geschäftsbanken ihre Liquiditätsreserven bei der Zentralbank parken und sie nicht der Realwirtschaft zur Verfügung stellen.

Zu den Opfern der lockeren EZB-Geldpolitik gehören zweifelsohne die Sparer bei der Geldanlage. Klassische Zinsanlagen werfen kaum noch reale Renditen ab. Wer nicht aufpasst und die falschen Anlagen wählt, vernichtet Vermögen, anstatt es aufzubauen.

Werden Sie Gewinner statt Verlierer! Drehen Sie den Spieß um – und setzen Sie bei Ihrer Geldanlage ebenfalls auf vergleichsweise sichere Unternehmensanleihen, die womöglich regelmäßig von der EZB gekauft werden: BENEFIT verrät Ihnen in der neuesten Ausgabe, mit welchen Papieren Sie bei Ihrer Geldanlage von dieser Entwicklung profitieren und was dabei für Sie herausspringt.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz