Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Geldanlage » Jetzt attraktive Renditen sichern – mit Wandelanleihen

Jetzt attraktive Renditen sichern – mit Wandelanleihen

Geldanlage mit Wandelanleihen

Wandelanleihe

Großinvestoren wie Banken, Versicherungen und Pensionsfonds haben derzeit ein Riesenproblem:

Um positive Zinseinkünfte auf die Einlagen Ihrer Kunden zu erzielen, müssen sie gewisse Risiken eingehen und in Unternehmensanleihen mit höherer Ausfallwahrscheinlichkeit oder in Aktien investieren. Für viele aber kommt das nicht infrage. Insbesondere Versicherungen und Fonds unterliegen häufig strengen Einschränkungen als Geldanlage. Oft dürfen sie ihre verwalteten Einlagen gar nicht oder nur bis zu einer bestimmten Höhe in Unternehmensbeteiligungen investieren. Auch viele Privatanleger schrecken vor Aktieninvestments zurück. Institutionelle und Private stehen also vor derselben Frage:

Gibt es eine Geldanlage, die so sicher ist wie eine solide Anleihe und gleichzeitig attraktive Renditen abwirft? Die Antwortet lautet: Ja – und zwar Wandelanleihen.

Sie gehören bei institutionellen Investoren längst zum Anlageuniversum, sind bei Otto Normalanleger aber als Geldanlage noch recht unbekannt. Dabei sind Wandelanleihen, kurz Wandler, beileibe keine schwer durchschaubaren Finanzkonstrukte für Investmentprofis, sondern recht einfach gestrickt.

Wandelanleihen sind quasi ein Zwitter aus Anleihe und Aktie. Wie eine traditionelle Anleihe ist der Wandler ein festverzinsliches Wertpapier mit einer festen Laufzeit und fixem Rückzahlungsbetrag (Kupon). Das Besondere ist jedoch, dass Sie das Papier am Ende der Laufzeit zu einem vorher festgelegten Verhältnis als Geldanlage in Aktien umwandeln können – aber nicht müssen.

Mit Wandelanleihen beschaffen sich Kapitalgesellschaften Fremdkapital zu niedrigen Zinsen. Am Ende der Laufzeit müssen sie nur den nicht umgetauschten Teil der Papiere tilgen – der Rest wandert als Aktien in den Bilanzen auf die Eigenkapitalseite. Dieses Wandlungsrecht hat aber auch für Sie als Anleger einen entscheidenden Vorteil: Steigt der Aktienkurs des Unternehmens (sog. Underlying), steigt auch der Kurs der Wandelanleihe. Sie können das Papier dann mit einem Kursgewinn verkaufen. Denn auch Wandelanleihen werden täglich gehandelt und wechseln ständig ihre Besitzer.

Was es beim Investment in Wandelanleihgen zu beachten gibt, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen und welche wir Ihnen derzeit empfehlen, erfahren Sie in der aktuellen BENEFIT-Ausgabe.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz