Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Banken » Wie Sie weiterhin kostenlos an Ihr Geld kommen

Wie Sie weiterhin kostenlos an Ihr Geld kommen

Finanzen ohne versteckte Kosten

Geld abheben

Neu: Kosten am Geldautomaten

Die Grundpreise fürs Konto, für Lastschriften oder Daueraufträge muss der Kunde blechen. Aber erinnern Sie sich noch an die Zeiten, als Löhne bar ausgezahlt wurden?!

Anfang der 60er Jahre trommelten Sparkassen und Banken dann für die bargeldlose Abrechnung auf einem Konto. Seitdem geht fast nichts mehr ohne bequemes Girokonto für die eigenen Finanzen. Jetzt zeigt sich jedoch, wie groß die Abhängigkeit der Bankkunden von ihren Geldinstituten ist: In Zeiten knapper Margen und Negativzinsen drehen Banken und Sparkassen kräftig an der Gebührenschraube. Neuerdings sogar am Geldautomaten. Bis zu 1 € und mehr pro Auszahlung verlangen manche Banken jetzt schon, wenn man an sein eigenes Geld will! Und das ist erst der Anfang.

BENEFIT rät: Nehmen Sie diese Beutelschneiderei keinen Tag länger klaglos hin! Wehren Sie sich erfolgreich gegen das Abkassieren am Geldautomaten. Schließlich gibt es etliche Banken und Alternativen, die den gewohnten Bargeld-Service bieten, Ihnen aber keine Gebühren dafür abknüpfen. Die finden Sie in der neuen BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz