Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Banken » Online-Banking - aber sicher

Online-Banking - aber sicher

Geben Sie Phishern und Pharmern bei Ihrer Bank keine Chance!

Onlinebanking

BENEFIT vergleicht für Sie regelmäßig die Konditionen der großen Banken und stets haben die Onlinekonten dabei die Nase vorn. Kein Wunder, dass mittlerweile 28 Millionen Deutsche ihr Konto übers Internet führen. Doch wie überall in der virtuellen Welt, lauern auch hier für die Bank am Wegesrand vielerlei Gefahren.

Online-Banking ist nicht nur günstiger und schneller als die klassische Variante in den Banken, sondern auch ungemein transparent – schließlich kann man jederzeit und überall seinen Kontostand abrufen. Wer einmal in den Genuss dieser täglichen Verfügbarkeit gekommen ist, möchte das nie mehr missen!

Doch ist Online-Banking überhaupt sicher? Meldungen über Betrugsfälle und geplünderte Onlinekonten bei den Banken schrecken viele Verbraucher ab. Ein aktuelles BGH-Urteil erhöht nicht gerade das Vertrauen der Kunden. Demnach muss ein Kunde, der Opfer einer sogenannten Pharming-Attacke wurde, für seinen Schaden selber geradestehen. Hintergrund: Beim Pharming wird der Online-Banking-Kunde auf eine fremde Internetseite gelotst und aufgefordert, dort seine Transaktionsnummern (TANs) einzugeben. Im betreffenden BGH-Fall zogen die anonymen Hacker mit den erbeuteten TANs 5.000 Euro vom Konto eines Kunden bei seiner Bank ab. Dieser habe, so das Gericht nicht die nötige Sorgfalt walten lassen.

Also Finger weg vom Online-Banking? Keinesfalls! Denn wenn Sie ein paar wichtige Vorsichtsmaßnahmen beachten, sind Sie beim Online-Banking auf der sicheren Seite.

Welche dies sind und wie Sie diese in die Praxis umsetzen, erfahren Sie in der neuen BENEFIT-Ausgabe!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz