Sie sind hier: Startseite » Finanzen » Banken » Hier dürfen Banken keine Gebühren berechnen!

Hier dürfen Banken keine Gebühren berechnen!

Mit dieser Fallsammlung setzen Sie Ihre Rechte gegen Banken durch!

Gebühren von Banken

Mehrere Milliarden Euro jährlich kassieren Banken an Gebühren, die ihnen gar nicht zustehen. Ist Ihnen nicht auch schon mal ein kritischer Bank-Posten auf Ihrem Kontoauszug aufgefallen?

Doch wer beschwert sich schon wegen 3 oder 5 Euro an Gebühren, die  möglicherweise ungerechtfertigt von Banken oder Sparkasse abgebucht wurden? Prüfen Sie sorgfältig Ihren Gebührenauszug (kommt meist vierteljährlich mit dem Kontoauszug) und vergleichen Sie die Posten mit unserer Tabelle: Darin habe ich Ihnen zusammengestellt, welche Gebühren Banken Ihnen keinesfalls berechnen darf. Fordern Sie zu Unrecht abgebuchte Beträge umgehend von den Banken zurück!

Keine Gebühren von Banken: Auskünfte

Holen Banken oder Dritte im eigenen Interesse Auskünfte ein, sind dies allgemeine Geschäftskosten. Diese dürfen nicht an die Kunden weitergegeben werden.

Keine Gebühren von Banken: Beschwerden

Wenn Sie sich über eine offensichtliche Fehlbuchung beschweren, muss Ihre Bank der Reklamation kostenlos nachgehen.

Keine Gebühren von Banken: Depotübertrag

Weder der Übertrag eines Depots auf ein neues Kreditinstitut noch für die Depot-Schließung darf etwas kosten;

Keine Gebühren von Banken: Erbfall

Angaben zum Kontostand des Erblassers sowie die Umschreibung des Kontos auf den Erben sind gratis.

Keine Gebühren von Banken: Erträgnisaufstellungen

Jahresbescheinigungen und die Jahressteuerbescheinigung sind kostenlos

Weitere Gerichtsentscheidungen sowie alle dazugehörenden Aktenzeichen finden Sie im neuen BENEFIT!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz