Sie sind hier: Startseite » Besser leben » Reisen » Reisen: Mit diesen Fluggesellschaften sollten Sie niemals fliegen!

Reisen: Mit diesen Fluggesellschaften sollten Sie niemals fliegen!

Die Tops und Flops zum Reisen

Fluggesellschaft

Nie gab es ein geringeres Risiko, in einen Flugunfall verwickelt zu werden, als im vergangenen Jahr. Der Statistikagentur für Flugsicherheit (JACDEC) zufolge war es das sicherste Jahr in der gesamten Geschichte der zivilen Luftfahrt. Die Zahl der Toten im Zivilluftverkehr lag mit 496 knapp unter der des Vorjahres mit 498.

Das Fachmagazin Aero rechnet vor: Wenn ein Mensch jeden Tag zum Reisen in ein Flugzeug steigen würde, müsste er 14.000 Jahre alt werden, bis ihm statistisch gesehen ein Unfall zustieße.

Dennoch: Gänzlich ungefährlich ist das Reisen im Flieger nicht. In 2012 gab es immerhin 44 Totalverluste von Flugzeugen. Meist geht es jedoch glimpflich aus: Die häufigste Unfallart ist das Überrollen der Landebahn (sog. Overruns), wenn das Flugzeug nicht genug abgebremst werden kann bzw. zu spät aufgesetzt hat. Weitere Problemzonen beim Reisen: Die Überlastung der großen Luftfahrt-Drehkreuze sowie übermüdete Cockpit-Besatzungen. Wie wir aus der Tagespresse wissen – z.B. Pannenserie bei Ryanair und beim Boeing Dreamliner - kommen nicht selten auch Konstruktionsfehler, Materialermüdung und Wartungsmängel hinzu.

Wer mit dem Flugzeug reisen will, ist gut beraten, wenn er sich einer der besten Fluggesellschaften anvertraut, die BENEFIT in einer Übersicht zusammen mit den gefährlichsten Airlines für Sie zusammengestellt hat. Sie finden sie in der aktuellen Ausgabe!

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz