Sie sind hier: Startseite » Besser leben » Glücklicher leben » Glücklicher leben: So stellen Sie eine Haushaltshilfe ein...

Glücklicher leben: So stellen Sie eine Haushaltshilfe ein...

...ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen

Haushaltshilfe

Wenn die Kinder nicht für ihre gebrechlichen Eltern sorgen und ihnen die Dinge des Alltags abnehmen können, muss eine Haushaltshilfe her. Besonders beliebt sind in diesem Zusammenhang die Arbeitnehmer/innen aus dem Osten der EU.

Sie sind zuverlässig, ehrlich und sprechen oft gut deutsch. Häufig wurden diese Arbeitskräfte bisher jedoch illegal beschäftigt und es gab für Arbeitgeber und Arbeitnehmer nicht selten ein böses Erwachen in Form eines Bußgelds sowie Nachzahlungen von Sozialabgaben. Doch seit dem 1. Mai 2011 gilt die "Arbeitnehmerfreizügigkeit" nun auch für Polen, Tschechien, Ungarn, die Slowakei, Slowenien, Estland, Lettland und Litauen. D.h., jeder Hilfsbedürftige bzw. dessen Familie kann eine Haushaltshilfe aus diesen oder anderen EU-Staaten einstellen (Ausnahme: Bulgarien und Rumänien). Was dabei zum glücklicher leben zu beachten ist, wer Ihnen bei der Suche helfen kann und wie teuer die Helfer sind, hat BENEFIT für Sie recherchiert.

Glücklicher leben: Haushaltshilfen sind keine Pflegekräfte!

Gut zu wissen: Diese Haushaltshilfen ersetzen nicht den professionellen Pflegedienst! Wenn der Hilfsbedürftige auf regelmäßige medizinische Versorgung angewiesen ist, muss also zusätzlich ein Pflege-Dienstleister ins Haus kommen. Das gilt auch dann, wenn die Haushaltshilfen eine medizinische Ausbildung in ihren Heimatländern nachweisen können. Diese wird hierzulande von der Pflege- oder Krankenkasse nicht anerkannt.

Verboten ist außerdem, die Haushaltshilfe auf 400-Euro-Basis zu beschäftigen und den restlichen Lohn "schwarz" auszuzahlen. Auch das beliebte Vorgehen, die Hilfen als selbständige Unternehmer/innen einzustellen, findet vor den Behörden keine Gnade. Wie Sie Ihre Hilfskraft gesetzlich korrekt einstellen, zeigt Ihnen unsere Checkliste.

Wie Sie beim Einstellen einer Haushaltshilfe zum glücklicher leben alles richtig machen, zeigt Ihnen unsere ausführliche Checkliste mit allen Tipps und Adressen. Sie finden sie in der aktuellen Oktober-Ausgabe von BENEFIT.

Kostenlose Insider-Tipps per E-Mail

Bleiben Sie mit meinem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Dr. Kowertz vertraulich" ab sofort auf dem Laufenden und schützen Sie Ihr Geld, Ihre Gesundheit und Ihre Freiheit vor fatalen Folgen!

Datenschutz